Tomaten

Datteltomate -gelb (Samen)
Die Datteltomate ist ein Massenträger, sie entwickelt Trauben mit über 50 Früchten. Dementsprechend benötigt die Pflanze eine sehr stabile Stütze. Eine Stabtomate, die mehrtriebig gezogen werden sollte. Es empfiehlt sich, die ersten Blüten zu entfernen, da sonst später die Früchte auf dem Boden liegen und leicht faulen können. Die sonnengelben Früchte werden etwa 3-4 cm groß, sind länglich und sehr lecker. Da sie von Natur aus so viel Süße haben, kann man sie auch gut als Ketchuptomate verwenden. Rezept: Ketchup aus gelben Datteltomaten 1 kg Tomaten 250 g Zwiebeln etwa 40 g Ingwerwurzel 3 Knoblauchzehen 2 Chilischoten 2 Stangen Staudensellerie Gewürzsäckchen: ein EL Korianderkörner 1 halber TL Gewürznelken 1 halber TL Muskatblüte 1 halber TL Zimtblüte ein viertel Liter Apfelessig 70 g Zucker ein TL Salz Die Tomaten, Zwiebeln, Knoblauch und Chilischoten in der Küchenmaschine zerkleinern, in einen Topf geben. Die Selleriestangen mit Küchengarn zusammenbinden und das Gewürzsäckchen zu den Tomaten geben. Etwa 30 Minuten köcheln lassen, Sellerie und Gewürzsäckchen herausnehmen und weitere 40 Minuten köcheln, bis es um die Hälfte reduziert ist. Essig Zucker und Salz zugeben, weitere 45 Minuten köcheln lassen, bis das Püree dick ist. Sofort in sterilisierte Flaschen füllen und verschließen oder im Weckglas einkochen. Der Ketchup ist nach dem Abkühlen gebrauchsfertig. Aussaatanleitung Die Tomatensamen ab Ende März bis Mitte April in Töpfen oder Schalen aussäen. Die Saat leicht mit Erde bedecken und feucht halten. Zur Unterstützung der Luftfeuchte kann eine Frischhaltefolie über das Gefäß gespannt werden. Bei einer Temperatur von 20-24°C keimen die Samen innerhalb einer Woche. Sobald das erste Blattpaar ausgebildet ist, die Temperatur auf etwa 20°C senken und weiterhin feucht halten. Man kann morgens und abends gut mit einer Blumenspritze Keimlinge und Substrat befeuchten. Bei milden Außentemperaturen kann auch gelüftet werden, um Pilzbildung zu vermeiden. Ist das zweite Blattpaar voll ausgebildet, können die Pflanzen in größere Töpfe getopft werden. Diese ebenso bei 20°C weiter kultivieren, bis die Pflanzen nach den Maifrösten ins Freie können. Eine Portion enthält mindestens 10 Samen.

2,30 €*
Fleischtomate 'Big Rainbow' (Samen)
Big Rainbow ist eine köstliche Fleischtomate, die sehr saftig ist - als Salattomate sehr zu empfehlen. Bereits Anfang August kann man die ersten Früchte ernten. Die sonnengelben, geflammten Früchte erreichen eine Größe von 15 cm. Sie haben eine zarte Haut, die erstaunlich platzfest ist. Geschmacklich sind die Früchte süß-säuerlich und eignen sich zum Rohesssen wie auch als Soßentomate. Eine sehr gesunde Stabtomate. Aussaatanleitung Die Tomatensamen ab Ende März bis Mitte April in Töpfen oder Schalen aussäen. Die Saat leicht mit Erde bedecken und feucht halten. Zur Unterstützung der Luftfeuchte kann eine Frischhaltefolie über das Gefäß gespannt werden. Bei einer Temperatur von 20-24°C keimen die Samen innerhalb einer Woche. Sobald das erste Blattpaar ausgebildet ist, die Temperatur auf etwa 20°C senken und weiterhin feucht halten. Man kann morgens und abends gut mit einer Blumenspritze Keimlinge und Substrat befeuchten. Bei milden Außentemperaturen kann auch gelüftet werden, um Pilzbildung zu vermeiden. Ist das zweite Blattpaar voll ausgebildet, können die Pflanzen in größere Töpfe getopft werden. Diese ebenso bei 20°C weiter kultivieren, bis die Pflanzen nach den Maifrösten ins Freie können. Eine Portion enthält mindestens 10 Samen.

2,10 €*
Fleischtomate 'Green Velvet' (Samen)
'Green Velvet' ist eine fleischige, sehr saftige und bei später Ernte etwas mehlige Fleischtomate. Sie entwickelt Früchte, die 600 g wiegen. Gut geeignet für grüne Tomatensoßen und Suppen. 'Green Velvet' entwickelt 6 Früchte pro Rispe. Um Fruchtfäulnis zu verhindern, sollte man die ersten Fruchtansätze entfernen, da sie sich recht dicht über dem Boden befinden und bei der Schwere der Früchte diesen bald berühren würden. Die Früchte sind außen dunkelgelb mit olivgrünem Kragen und innen leuchtend grün. Diese Stabtomate braucht eine stabile Stütze. Aussaatanleitung Die Tomatensamen ab Ende März bis Mitte April in Töpfen oder Schalen aussäen. Die Saat leicht mit Erde bedecken und feucht halten. Zur Unterstützung der Luftfeuchte kann eine Frischhaltefolie über das Gefäß gespannt werden. Bei einer Temperatur von 20-24°C keimen die Samen innerhalb einer Woche. Sobald das erste Blattpaar ausgebildet ist, die Temperatur auf etwa 20°C senken und weiterhin feucht halten. Man kann morgens und abends gut mit einer Blumenspritze Keimlinge und Substrat befeuchten. Bei milden Außentemperaturen kann auch gelüftet werden, um Pilzbildung zu vermeiden. Ist das zweite Blattpaar voll ausgebildet, können die Pflanzen in größere Töpfe getopft werden. Diese ebenso bei 20°C weiter kultivieren, bis die Pflanzen nach den Maifrösten ins Freie können. Eine Portion enthält mindestens 10 Samen.

2,60 €*
Fleischtomate 'Mr. Brown' (Samen)
Eine kleine Fleischtomate, die ausgesprochen aromatisch ist. Sie hat eine rotbraune Farbe. Geschmacklich hat das Fruchtfleisch eine Ausgewogenheit zwischen Süße und Säure. Mr. Brown ist sehr lecker in Salaten und Salsa. Da sie für eine Fleischtomate eher kleine Früchte hervorbringt, ist sie die ideale Tomate für Singles. Die Früchte der Stabtomate sind platzfest und saftig. Die Pflanze hat einen mittleren Ertrag. Die Ernte beginnt im August und endet im Oktober. Aussaatanleitung Die Tomatensamen ab Ende März bis Mitte April in Töpfen oder Schalen aussäen. Die Saat leicht mit Erde bedecken und feucht halten. Zur Unterstützung der Luftfeuchte kann eine Frischhaltefolie über das Gefäß gespannt werden. Bei einer Temperatur von 20-24°C keimen die Samen innerhalb einer Woche. Sobald das erste Blattpaar ausgebildet ist, die Temperatur auf etwa 20°C senken und weiterhin feucht halten. Man kann morgens und abends gut mit einer Blumenspritze Keimlinge und Substrat befeuchten. Bei milden Außentemperaturen kann auch gelüftet werden, um Pilzbildung zu vermeiden. Ist das zweite Blattpaar voll ausgebildet, können die Pflanzen in größere Töpfe getopft werden. Diese ebenso bei 20°C weiter kultivieren, bis die Pflanzen nach den Maifrösten ins Freie können. Eine Portion enthält mindestens 10 Samen.

2,30 €*
Fleischtomate 'White Princess' (Samen)
Die Fleischtomate 'White Princess' ist alles andere als zierlich und erst recht nicht prinzessinengleich. Sie bildet 700 g schwere, gelblich-weiße Früchte, die ein cremiges Fruchtfleisch besitzen. Sie sitzen manchmal so eng an einer Rispe, das sie sich gegenseitig beim Wachsen behindern. Es empfiehlt sich, dann eine der beiden Früchte zu entfernen, damit die anderen ihre gewaltige Größe erreichen können. 'White Princess' hat einen mittleren Ertrag, ist eine mittelfrühe Sorte und braucht eine stabile Stütze. Sie kann kühlere Herbsttemperaturen ertragen und reift noch im Oktober. Stabtomate. Aussaatanleitung Die Tomatensamen ab Ende März bis Mitte April in Töpfen oder Schalen aussäen. Die Saat leicht mit Erde bedecken und feucht halten. Zur Unterstützung der Luftfeuchte kann eine Frischhaltefolie über das Gefäß gespannt werden. Bei einer Temperatur von 20-24°C keimen die Samen innerhalb einer Woche. Sobald das erste Blattpaar ausgebildet ist, die Temperatur auf etwa 20°C senken und weiterhin feucht halten. Man kann morgens und abends gut mit einer Blumenspritze Keimlinge und Substrat befeuchten. Bei milden Außentemperaturen kann auch gelüftet werden, um Pilzbildung zu vermeiden. Ist das zweite Blattpaar voll ausgebildet, können die Pflanzen in größere Töpfe getopft werden. Diese ebenso bei 20°C weiter kultivieren, bis die Pflanzen nach den Maifrösten ins Freie können. Eine Portion enthält mindestens 10 Samen.

2,90 €*
Fleischtomate 'Zürcher Original' (Samen)
'Zürcher Original' ist eine aromatische Fleischtomate, die besonders in der Schweiz beliebt ist. Ihr ausgewogener Geschmack macht sie vielfältig einsetzbar, auch zum Rohverzehr gut geeignet. Die Stabtomate bildet plattrunde Früchte von etwa 9 x 5 cm. Sie ist eine frühe Sorte, die über 2 m hoch wird und reich trägt. Sie besitzt einen süßen, vollen Geschmack, festes Fruchtfleisch und ist lange lagerfähig. Die Tomate ist wenig anfällig für Braunfäule, sollte aber regelmäßig ausgeschnitten werden, damit die Früchte nicht zu dicht unter dem Laub stehen. Aussaatanleitung Die Tomatensamen ab Ende März bis Mitte April in Töpfen oder Schalen aussäen. Die Saat leicht mit Erde bedecken und feucht halten. Zur Unterstützung der Luftfeuchte kann eine Frischhaltefolie über das Gefäß gespannt werden. Bei einer Temperatur von 20-24°C keimen die Samen innerhalb einer Woche. Sobald das erste Blattpaar ausgebildet ist, die Temperatur auf etwa 20°C senken und weiterhin feucht halten. Man kann morgens und abends gut mit einer Blumenspritze Keimlinge und Substrat befeuchten. Bei milden Außentemperaturen kann auch gelüftet werden, um Pilzbildung zu vermeiden. Ist das zweite Blattpaar voll ausgebildet, können die Pflanzen in größere Töpfe getopft werden. Diese ebenso bei 20°C weiter kultivieren, bis die Pflanzen nach den Maifrösten ins Freie können. Eine Portion enthält mindestens 10 Samen.

2,90 €*
Kirschtomate 'Black Cherry' (Samen)
Black Cherry bildet sehr süße und saftige Früchte, sie sind schon fast wie ein Obst zu handhaben. Die Früchte reifen Braunrot mit einem leichten Violettton ab. Durch die Süße der Früchte empfiehlt es sich diese roh zu essen. Sie passen gut in Salat oder Salsa. Bei Erhitzung entwickelt sich, wie bei allen Tomaten, eine zusätzliche Süße. Für die Verarbeitung als Marmelade, Ketchup oder Chutney sind sie daher ebenfalls gut geeignet, man braucht kaum Zucker zugeben. Black Cherry erreicht eine Höhe von über 3,00 m. Man sollte sie regelmäßig ausgeizen. Die Früchte stehen in Trauben zu etwa 10 Früchten, die gleichmäßig abreifen. Stabtomate, die zweitriebig gezogen werden kann. Aussaatanleitung Die Tomatensamen ab Ende März bis Mitte April in Töpfen oder Schalen aussäen. Die Saat leicht mit Erde bedecken und feucht halten. Zur Unterstützung der Luftfeuchte kann eine Frischhaltefolie über das Gefäß gespannt werden. Bei einer Temperatur von 20-24°C keimen die Samen innerhalb einer Woche. Sobald das erste Blattpaar ausgebildet ist, die Temperatur auf etwa 20°C senken und weiterhin feucht halten. Man kann morgens und abends gut mit einer Blumenspritze Keimlinge und Substrat befeuchten. Bei milden Außentemperaturen kann auch gelüftet werden, um Pilzbildung zu vermeiden. Ist das zweite Blattpaar voll ausgebildet, können die Pflanzen in größere Töpfe getopft werden. Diese ebenso bei 20°C weiter kultivieren, bis die Pflanzen nach den Maifrösten ins Freie können. Eine Portion enthält mindestens 10 Samen.

2,30 €*
Kirschtomate 'Gardeners Delight' (Samen)
Gardeners Delight ist eine alte, traditionelle Sorte, die etwa 3 cm große delikate Früchte hervorbringt. Die klassische Kirschtomate reift früh mit hellroten Früchten zu 16 Stück an einer Rispe nacheinander. 'Gardeners Delight' ist eine Stabtomate, erreicht eine Höhe über 2 m und ist bis Oktober zu ernten. Die späteren Früchte sollten am Strauch nicht ganz ausreifen, da sie sonst zu wenig Säure haben. Sie kann mehrtriebig gezogen werden. Aussaatanleitung Die Tomatensamen ab Ende März bis Mitte April in Töpfen oder Schalen aussäen. Die Saat leicht mit Erde bedecken und feucht halten. Zur Unterstützung der Luftfeuchte kann eine Frischhaltefolie über das Gefäß gespannt werden. Bei einer Temperatur von 20-24°C keimen die Samen innerhalb einer Woche. Sobald das erste Blattpaar ausgebildet ist, die Temperatur auf etwa 20°C senken und weiterhin feucht halten. Man kann morgens und abends gut mit einer Blumenspritze Keimlinge und Substrat befeuchten. Bei milden Außentemperaturen kann auch gelüftet werden, um Pilzbildung zu vermeiden. Ist das zweite Blattpaar voll ausgebildet, können die Pflanzen in größere Töpfe getopft werden. Diese ebenso bei 20°C weiter kultivieren, bis die Pflanzen nach den Maifrösten ins Freie können. Eine Portion enthält mindestens 10 Samen.

2,30 €*
Kirschtomate 'Golden Currant' (Samen)
Die Kirschtomate 'Golden Currant' entwickelt bis zu 16 Früchte an einer Rispe, die nacheinander abreifen. Ihr Geschmack ist fein-säuerlich. Das satte Goldgelb passt gut zu Rohkostsalaten. Die Pflanze wird über 3 m hoch und hat einen hohen Ertrag - während der Erntezeit sind ständig Tomaten zum Naschen an der Pflanze. Man sollte dieser Tomate viel Platz zur Verfügung stellen. Es ist möglich sie an Stäben oder Fäden senkrecht zu halten. Man sollte auf ein Ausgeizen möglichst verzichten, da dann der Ertrag schwächer ausfällt. Besser ist, einen kleinen Zaun oder Rankgerüst für sie zu bauen. Man kann sie aber auch am Boden liegend kultivieren. Sie bedeckt zur Erntezeit im August etwa 2m². Aussaatanleitung Die Tomatensamen ab Ende März bis Mitte April in Töpfen oder Schalen aussäen. Die Saat leicht mit Erde bedecken und feucht halten. Zur Unterstützung der Luftfeuchte kann eine Frischhaltefolie über das Gefäß gespannt werden. Bei einer Temperatur von 20-24°C keimen die Samen innerhalb einer Woche. Sobald das erste Blattpaar ausgebildet ist, die Temperatur auf etwa 20°C senken und weiterhin feucht halten. Man kann morgens und abends gut mit einer Blumenspritze Keimlinge und Substrat befeuchten. Bei milden Außentemperaturen kann auch gelüftet werden, um Pilzbildung zu vermeiden. Ist das zweite Blattpaar voll ausgebildet, können die Pflanzen in größere Töpfe getopft werden. Diese ebenso bei 20°C weiter kultivieren, bis die Pflanzen nach den Maifrösten ins Freie können. Eine Portion enthält mindestens 10 Samen.

2,30 €*
Kirschtomate 'Green en Grapes' (Samen)
'Green en Grapes' bildet olivgrüne Früchte, die wie große Weintrauben aussehen. Ihr Geschmack ist würzig. Sie ist eine Züchtung aus den 1980er Jahren, die aus den USA zu uns gekommen ist. Die Früchte erreichen eine Größe von etwa 5 cm. Bei Vollreife sind sie olivgrün bis gelblich. Sie ist gut für Salate oder Salsa geeignet und besonders hübsch, wenn man sie mit andersfarbigen Tomaten wie 'Black Cherry' und 'Golden Current' mischt. Die Stabtomate erreicht eine Höhe von 1,50 m und hat einen mittleren Ertrag. Lässt man sie etwas länger hängen, entwickeln die Früchte mehr Süße. Aussaatanleitung Die Tomatensamen ab Ende März bis Mitte April in Töpfen oder Schalen aussäen. Die Saat leicht mit Erde bedecken und feucht halten. Zur Unterstützung der Luftfeuchte kann eine Frischhaltefolie über das Gefäß gespannt werden. Bei einer Temperatur von 20-24°C keimen die Samen innerhalb einer Woche. Sobald das erste Blattpaar ausgebildet ist, die Temperatur auf etwa 20°C senken und weiterhin feucht halten. Man kann morgens und abends gut mit einer Blumenspritze Keimlinge und Substrat befeuchten. Bei milden Außentemperaturen kann auch gelüftet werden, um Pilzbildung zu vermeiden. Ist das zweite Blattpaar voll ausgebildet, können die Pflanzen in größere Töpfe getopft werden. Diese ebenso bei 20°C weiter kultivieren, bis die Pflanzen nach den Maifrösten ins Freie können. Eine Portion enthält mindestens 10 Samen.

2,60 €*
Kirschtomate 'Isis Candy' (Samen)
'Isis Candy' ist eine wohlschmeckende Kirschtomate von orangegelber Farbe. Ihre Früchte sind süß und saftig - sie macht ihrem Namen alle Ehre. Diese Kirschtomate erreicht eine Höhe von knapp 2,00 m. Die Früchte sind ab August zu ernten und werden etwa 6-7 cm groß. Sie hat eine lange Erntezeit, da sie recht kältetolerant ist. Geschmacklich sehr gut als Naschtomate, für Rohkost und durch ihre natürliche Süße als Ketchup geeignet. Die Früchte sind orangegelb, manchmal geflammt. Innen sind sie ebenfalls zweifarbig und sehr dekorativ. Stabtomate. Aussaatanleitung Die Tomatensamen ab Ende März bis Mitte April in Töpfen oder Schalen aussäen. Die Saat leicht mit Erde bedecken und feucht halten. Zur Unterstützung der Luftfeuchte kann eine Frischhaltefolie über das Gefäß gespannt werden. Bei einer Temperatur von 20-24°C keimen die Samen innerhalb einer Woche. Sobald das erste Blattpaar ausgebildet ist, die Temperatur auf etwa 20°C senken und weiterhin feucht halten. Man kann morgens und abends gut mit einer Blumenspritze Keimlinge und Substrat befeuchten. Bei milden Außentemperaturen kann auch gelüftet werden, um Pilzbildung zu vermeiden. Ist das zweite Blattpaar voll ausgebildet, können die Pflanzen in größere Töpfe getopft werden. Diese ebenso bei 20°C weiter kultivieren, bis die Pflanzen nach den Maifrösten ins Freie können. Eine Portion enthält mindestens 10 Samen.

2,30 €*
Kirschtomate 'Miel de Mexique' (Samen)
Miel de Mexique ist eine klassische Kirschtomate. Die Früchte sind wirklich sehr süß, so das sie ihren Namen gerecht wird. Es empfiehlt sich, die Pflanze mehrtriebig zu ziehen. Die Früchte reifen zu 10-12 Früchten an den Rispen. Die Stabtomate erreicht eine Höhe von 1,80 m. Die Früchte haben wenig Säure, sie eignen sich am besten zum Rohessen. Bei guter Pflege ist sie bis Oktober zu ernten. Aussaatanleitung Die Tomatensamen ab Ende März bis Mitte April in Töpfen oder Schalen aussäen. Die Saat leicht mit Erde bedecken und feucht halten. Zur Unterstützung der Luftfeuchte kann eine Frischhaltefolie über das Gefäß gespannt werden. Bei einer Temperatur von 20-24°C keimen die Samen innerhalb einer Woche. Sobald das erste Blattpaar ausgebildet ist, die Temperatur auf etwa 20°C senken und weiterhin feucht halten. Man kann morgens und abends gut mit einer Blumenspritze Keimlinge und Substrat befeuchten. Bei milden Außentemperaturen kann auch gelüftet werden, um Pilzbildung zu vermeiden. Ist das zweite Blattpaar voll ausgebildet, können die Pflanzen in größere Töpfe getopft werden. Diese ebenso bei 20°C weiter kultivieren, bis die Pflanzen nach den Maifrösten ins Freie können. Eine Portion enthält mindestens 10 Samen. Steckbrief Synonyme: Mexican Honey, Mexikanische Honigtomate, Zuckertraube

2,30 €*
Kirschtomate 'Mühls Mini' (Samen)
'Mühls Mini' bildet Rispen mit 30 Früchten, die sehr aromatisch sind. Diese frühreife Sorte gehört zu unseren Favoriten. Man sollte sie nicht zu lange an der Pflanze belassen, da sie nicht ganz platzfest sind. Sie haben auch durch das frühe Ernten mehr Säure, welches zum guten Aroma beiträgt. 'Mühls Mini' kann gut in einer Ampel wachsen. Als Stabtomate erreicht sie eine Höhe von über 2 m und braucht eine stabile Stütze, da die schweren Rispen sonst nicht gehalten werden können. Sie wird am besten mehrtriebig gezogen. Aussaatanleitung Die Tomatensamen ab Ende März bis Mitte April in Töpfen oder Schalen aussäen. Die Saat leicht mit Erde bedecken und feucht halten. Zur Unterstützung der Luftfeuchte kann eine Frischhaltefolie über das Gefäß gespannt werden. Bei einer Temperatur von 20-24°C keimen die Samen innerhalb einer Woche. Sobald das erste Blattpaar ausgebildet ist, die Temperatur auf etwa 20°C senken und weiterhin feucht halten. Man kann morgens und abends gut mit einer Blumenspritze Keimlinge und Substrat befeuchten. Bei milden Außentemperaturen kann auch gelüftet werden, um Pilzbildung zu vermeiden. Ist das zweite Blattpaar voll ausgebildet, können die Pflanzen in größere Töpfe getopft werden. Diese ebenso bei 20°C weiter kultivieren, bis die Pflanzen nach den Maifrösten ins Freie können. Eine Portion enthält mindestens 10 Samen.

2,30 €*
Kirschtomate 'Resi' (Samen)
Kirschtomate 'Resi' ist gut freilandtauglich. Die Stabtomate hat einen mittleren Ertrag, reift früh und ist eine leckere Naschtomate. Die süß-säuerlich Früchte sind sehr saftig und werden etwa 2x2 cm groß. Sie sind platzfest und können bis Oktober geerntet werden. 'Resi' kann auch in einem Kübel auf dem Balkon gehalten werden. Sie erreicht eine Höhe von etwa 1,60 m und kann mehrtriebig gezogen werden. Aussaatanleitung Die Tomatensamen ab Ende März bis Mitte April in Töpfen oder Schalen aussäen. Die Saat leicht mit Erde bedecken und feucht halten. Zur Unterstützung der Luftfeuchte kann eine Frischhaltefolie über das Gefäß gespannt werden. Bei einer Temperatur von 20-24°C keimen die Samen innerhalb einer Woche. Sobald das erste Blattpaar ausgebildet ist, die Temperatur auf etwa 20°C senken und weiterhin feucht halten. Man kann morgens und abends gut mit einer Blumenspritze Keimlinge und Substrat befeuchten. Bei milden Außentemperaturen kann auch gelüftet werden, um Pilzbildung zu vermeiden. Ist das zweite Blattpaar voll ausgebildet, können die Pflanzen in größere Töpfe getopft werden. Diese ebenso bei 20°C weiter kultivieren, bis die Pflanzen nach den Maifrösten ins Freie können. Eine Portion enthält mindestens 10 Samen.

2,30 €*
Kirschtomate 'Weißleinchen' (Samen)
'Weißleinchen' ist eine aromatische Kirschtomate, die in Trauben zu 20 Früchten nacheinander abreift. Die vanilleeisgelben Früchte sind lange lagerfähig, platzfest und eine typische Naschtomate. Lecker auch in Kombination mit anderen bunten Kirschtomaten wie 'Green en Grape' und 'Safari'. Die Stabtomate erreicht eine Höhe von 2,00 m im Gewächshaus und 1,50 m im Freiland. Sie sollte immer geschützt stehen. 'Weißleinchen' ist eine frühe Sorte, die bereits Mitte Juli zu ernten ist. Die runden Früchte erreichen eine Größe von 2,5 cm. Man sollte sie als Stabtomate mehrtriebig ziehen. Aussaatanleitung Die Tomatensamen ab Ende März bis Mitte April in Töpfen oder Schalen aussäen. Die Saat leicht mit Erde bedecken und feucht halten. Zur Unterstützung der Luftfeuchte kann eine Frischhaltefolie über das Gefäß gespannt werden. Bei einer Temperatur von 20-24°C keimen die Samen innerhalb einer Woche. Sobald das erste Blattpaar ausgebildet ist, die Temperatur auf etwa 20°C senken und weiterhin feucht halten. Man kann morgens und abends gut mit einer Blumenspritze Keimlinge und Substrat befeuchten. Bei milden Außentemperaturen kann auch gelüftet werden, um Pilzbildung zu vermeiden. Ist das zweite Blattpaar voll ausgebildet, können die Pflanzen in größere Töpfe getopft werden. Diese ebenso bei 20°C weiter kultivieren, bis die Pflanzen nach den Maifrösten ins Freie können. Eine Portion enthält mindestens 10 Samen.

2,90 €*
Landtomate 'La Palma' (Samen)
La Palma produziert saftig süße Früchte. Sie kommt von den Kanarischen Inseln und wächst dort scheinbar auch wild. La Palma möchte einen warmen und geschützten Standort. Sie ist spätreifend. Man kann sie mehrtriebig ziehen oder bodenliegend kultivieren. Die roten Früchte sind sehr saftig und süß, mit einem geringen Säureanteil. Sie hat einen mittleren Ertrag, wobei diese höher ist, wenn man sie nicht ausgeizt und die Pflanze bodenliegend kultiviert. Aussaatanleitung Die Tomatensamen ab Ende März bis Mitte April in Töpfen oder Schalen aussäen. Die Saat leicht mit Erde bedecken und feucht halten. Zur Unterstützung der Luftfeuchte kann eine Frischhaltefolie über das Gefäß gespannt werden. Bei einer Temperatur von 20-24°C keimen die Samen innerhalb einer Woche. Sobald das erste Blattpaar ausgebildet ist, die Temperatur auf etwa 20°C senken und weiterhin feucht halten. Man kann morgens und abends gut mit einer Blumenspritze Keimlinge und Substrat befeuchten. Bei milden Außentemperaturen kann auch gelüftet werden, um Pilzbildung zu vermeiden. Ist das zweite Blattpaar voll ausgebildet, können die Pflanzen in größere Töpfe getopft werden. Diese ebenso bei 20°C weiter kultivieren, bis die Pflanzen nach den Maifrösten ins Freie können. Eine Portion enthält mindestens 10 Samen.

2,90 €*
Ochsenherztomate (Samen)
Die Ochsenherztomate ist eine klassische Fleischtomate, die einen hervorragenden Geschmack hat. Sie ist zum Rohessen, Füllen oder in Soßen gleichermaßen gut geeignet. Sie kann als Salattomate oder auch zum Füllen verwendet werden. Die Früchte sind deutlich gerippt und die Färbung hellrot. 'Liguria' hat einen mittleren Ertrag, ist ab Anfang August zu ernten und entwickelt Früchte, die 10 x 7 cm groß werden. Die Pflanze bleibt unter 1,50 m Höhe und braucht eine stabile Stütze. Geschmacklich ist diese alte Sorte unvergleichlich - sie schmeckt so wie eine Tomate schmecken soll. :-) Sie ist bestens geeignet für Gerichte wie Insalata Caprese mit Mozzarella und frischem Genoveser Basilikum. Schmeckt auch gefüllt mit Reis und Pilzen sehr lecker. Historisches 'Ochenherz' ist eine Züchtung aus Russland, die um 1900 nach Amerika gebracht wurde. Mitterweile gibt es viele Weiterentwicklungen bei der Zucht. In den Geschäften werden meist nicht voll ausgereifete Früchte angeboten. Zudem sind sie recht teuer. Dies mag darin begründet sein, das die Pflanze anfällig für Braunfäule ist. Sie sollte also luftig stehen und die Blätter vor Nässe geschützt werden. Sie bildet wenig Samen aus. Die Sorte ‚Liguria‘ ist eine Züchtung aus Italien und wurde Ende des 19ten Jahrhunderts entwickelt. In Italien wird sie Cuore di bue genannt. Aussaatanleitung Die Tomatensamen ab Ende März bis Mitte April in Töpfen oder Schalen aussäen. Die Saat leicht mit Erde bedecken und feucht halten. Zur Unterstützung der Luftfeuchte kann eine Frischhaltefolie über das Gefäß gespannt werden. Bei einer Temperatur von 20-24°C keimen die Samen innerhalb einer Woche. Sobald das erste Blattpaar ausgebildet ist, die Temperatur auf etwa 20°C senken und weiterhin feucht halten. Man kann morgens und abends gut mit einer Blumenspritze Keimlinge und Substrat befeuchten. Bei milden Außentemperaturen kann auch gelüftet werden, um Pilzbildung zu vermeiden. Ist das zweite Blattpaar voll ausgebildet, können die Pflanzen in größere Töpfe getopft werden. Diese ebenso bei 20°C weiter kultivieren, bis die Pflanzen nach den Maifrösten ins Freie können. Aussaat in Stichpunkten Aussaatzeit: März Direktaussaat: nein In Töpfen vorziehen: ja, ist zu empfehlen Saattiefe: Samendicke oder 0,5 cm Keimdauer: bei 20 °C etwa 8 Tage Standort: sonnig Pflege nach der Aussaat:  weitersonnig und warm halten, Erde stets feucht halten Ernte: August Eine Portion enthält mindestens 10 Samen. Pflanzen-Steckbrief alles Wichtige kurz zusammengefasst Allgemeines / Wuchs Bild: Black Cherry Lebensform: krautige Pflanze, einjährig Wuchs: aufrecht, benötigt eine Stütze oder Rankhilfe Höhe: 1,50m Pflanzabstand / Breite: 60 cm Wurzelsystem: Flachwurzler Ausläuferbildung:  nein Invasive Art: nein Herkunft: Italien Klimazone: subtropisch Winterhärte: nein Standort Bild: Mr. Brown Boden: nährstoffreich, feucht, humos und durchlässig Als Kübelpflanze geeignet: ja Substrat bei Topfhaltung: gutes Staudensubstrat Licht: vollsonnig Wasser: hoher Wasserbedarf, vor allem in heißen Sommern PH-Wert: neutral Nährstoffe: hoher Nährstoffbedarf, Flüssigdünger ist zu empfehlen Küche Essbare Pflanzenteile: Früchte Geschmack: süß-säuerlich Verwendung: Salat, Suppe, Soße Blüte Blütenfarbe: gelb Blütezeit: Mai bis Juli Blütenduft: gering Blütenform: sternförmig Ökologische Bedeutung Futterpflanze für: nicht bekannt Wildbienen Nahrung: nein, Windbestäuber Honigbienen Nahrung: nein, Windbestäuber Systematik / Klassifizierung Klasse:  Zweikeimblättrige (Dicotyledonae) Ordnung: Nachtschattenartige (Solanales) Familie: Nachtschattengewächse (Solanaceae) Gattung + Art: Solanum lycopersicon Synonyme: Cuore di bue, oxheart, cœur de bœuf

2,90 €*
Römische Tomate (Samen)
Die Römische Tomate bildet längliche, flaschenförmige Früchte die sich gut als Salattomate eignen. Die Pflanze ist ausgesprochen robust, wenig anfällig für Braunfäule und hat einen hohen Ertrag. Sie gehört zu unseren Favoriten. Die Früchte eignen sich gut zum rohessen, aber auch für Suppen und Soßen oder als Beimengung in die Gemüsepfanne. Sie sind eigentlich für jede Gelegnheit zu gebrauchen. Durch den hohen Ertrag ist auch eine gewisse Kreativität und Experimentierfreudigkeit beim Kochen angesagt, weil es fast jeden Tag Tomaten zu ernten gibt. Die Pflanzen erreicht eine Höhe von 2,00 m. Eine Stabtomate, die ein- bis zweitriebig gehalten werden kann. Die Früchte erreichen eine Größe von 6 cm. Aussaatanleitung Die Tomatensamen ab Ende März bis Mitte April in Töpfen oder Schalen aussäen. Die Saat leicht mit Erde bedecken und feucht halten. Zur Unterstützung der Luftfeuchte kann eine Frischhaltefolie über das Gefäß gespannt werden. Bei einer Temperatur von 20-24°C keimen die Samen innerhalb einer Woche. Sobald das erste Blattpaar ausgebildet ist, die Temperatur auf etwa 20°C senken und weiterhin feucht halten. Man kann morgens und abends gut mit einer Blumenspritze Keimlinge und Substrat befeuchten. Bei milden Außentemperaturen kann auch gelüftet werden, um Pilzbildung zu vermeiden. Ist das zweite Blattpaar voll ausgebildet, können die Pflanzen in größere Töpfe getopft werden. Diese ebenso bei 20°C weiter kultivieren, bis die Pflanzen nach den Maifrösten ins Freie können. Eine Portion enthält mindestens 10 Samen.

2,30 €*
Salattomate 'Alberta Girl' (Samen)
'Alberta Girl' ist von einem zarten rosaroten Farbton und besitzt eine pfirsichähnliche Haut. Der zarte Flaum überzieht auch die Blätter, die dadurch eher silbrig wirken. Liebhabersorte. 'Alberta Girl' bildet ungleich große Früchte von 3-5 cm Größe, die nacheinander abreifen. Sie ist wärmeliebend, sollte zumindest an einer geschützten Südwand stehen, besser im Gewächshaus. Geschmacklich bildet sie dann eine ausgewogenen Note zwischen Süße und Säure. Durch ihren Pelzbelag ist sie sehr hitzetolerant. Aussaatanleitung Die Tomatensamen ab Ende März bis Mitte April in Töpfen oder Schalen aussäen. Die Saat leicht mit Erde bedecken und feucht halten. Zur Unterstützung der Luftfeuchte kann eine Frischhaltefolie über das Gefäß gespannt werden. Bei einer Temperatur von 20-24°C keimen die Samen innerhalb einer Woche. Sobald das erste Blattpaar ausgebildet ist, die Temperatur auf etwa 20°C senken und weiterhin feucht halten. Man kann morgens und abends gut mit einer Blumenspritze Keimlinge und Substrat befeuchten. Bei milden Außentemperaturen kann auch gelüftet werden, um Pilzbildung zu vermeiden. Ist das zweite Blattpaar voll ausgebildet, können die Pflanzen in größere Töpfe getopft werden. Diese ebenso bei 20°C weiter kultivieren, bis die Pflanzen nach den Maifrösten ins Freie können. Eine Portion enthält mindestens 10 Samen.

2,90 €*
Salattomate 'Auriga' (Samen)
'Auriga' ist eine Salattomate von einer sonnigen orangenen Farbe. Ihr Aroma ist sehr süß, wobei sie bei zunehmender Reife sämig wird. Sie kann gut im Kübel gehalten werden, da sie nur eine Höhe von 1,80 m erreicht. Sie möchte einen warmen, sonnigen Standort um zu reifen. Bereits Ende Juli ist mit den ersten Früchten zu rechnen. Aussaatanleitung Die Tomatensamen ab Ende März bis Mitte April in Töpfen oder Schalen aussäen. Die Saat leicht mit Erde bedecken und feucht halten. Zur Unterstützung der Luftfeuchte kann eine Frischhaltefolie über das Gefäß gespannt werden. Bei einer Temperatur von 20-24°C keimen die Samen innerhalb einer Woche. Sobald das erste Blattpaar ausgebildet ist, die Temperatur auf etwa 20°C senken und weiterhin feucht halten. Man kann morgens und abends gut mit einer Blumenspritze Keimlinge und Substrat befeuchten. Bei milden Außentemperaturen kann auch gelüftet werden, um Pilzbildung zu vermeiden. Ist das zweite Blattpaar voll ausgebildet, können die Pflanzen in größere Töpfe getopft werden. Diese ebenso bei 20°C weiter kultivieren, bis die Pflanzen nach den Maifrösten ins Freie können. Eine Portion enthält mindestens 10 Samen.

2,90 €*
Salattomate 'Green Bellpepper' (Samen)
Green Bellpepper bildet würzige Früchte, die sehr saftig sind. Das Fruchtfleisch ist eher cremig. Wa sie so interessant macht. Die grüne Sorte ist gut als Salattomate geeignet, besonders in Kombination mit roten Sorten wie etwa Red Zebra oder Himmelsstürmer. Eine würzige Salattomate, die außen gelbgrün geflammt und innen quietschgrün ist. 'Green Bellpepper' ist sehr ertragreich, sie reift ab Ende Juli und ist in 8 Schüben zu beernten. Als Kübeltomate ist sie gut geeignet, da sie nur eine Höhe von 1,50 m erreicht. Sie hat einen mittleren Ertrag. Stabtomate. Aussaatanleitung Die Tomatensamen ab Ende März bis Mitte April in Töpfen oder Schalen aussäen. Die Saat leicht mit Erde bedecken und feucht halten. Zur Unterstützung der Luftfeuchte kann eine Frischhaltefolie über das Gefäß gespannt werden. Bei einer Temperatur von 20-24°C keimen die Samen innerhalb einer Woche. Sobald das erste Blattpaar ausgebildet ist, die Temperatur auf etwa 20°C senken und weiterhin feucht halten. Man kann morgens und abends gut mit einer Blumenspritze Keimlinge und Substrat befeuchten. Bei milden Außentemperaturen kann auch gelüftet werden, um Pilzbildung zu vermeiden. Ist das zweite Blattpaar voll ausgebildet, können die Pflanzen in größere Töpfe getopft werden. Diese ebenso bei 20°C weiter kultivieren, bis die Pflanzen nach den Maifrösten ins Freie können. Eine Portion enthält mindestens 10 Samen.

2,60 €*
Salattomate 'Himmelsstürmer' (Samen)
Himmelsstürmer ist schnellwüchsig, erreicht eine Höhe von über 4,00 m und ist frühreifend. Die Früchte sind ausgewogen in ihren Süße-Säure-Verhältniss. Die Pflanze ist ein Massenträger. Sie sollte eintriebig gezogen werden, da sie sonst die Last der Früchte nicht tragen kann. Ab August benötigt man eine Leiter für die Ernte. Die Sorte braucht viel Nährstoffe. Die länglichen Früchte sind von hellroter Farbe und werden etwa 8 cm groß. Sie eignen sich gut zum Rohessen und in die Gemüsepfanne. Aussaatanleitung Die Tomatensamen ab Ende März bis Mitte April in Töpfen oder Schalen aussäen. Die Saat leicht mit Erde bedecken und feucht halten. Zur Unterstützung der Luftfeuchte kann eine Frischhaltefolie über das Gefäß gespannt werden. Bei einer Temperatur von 20-24°C keimen die Samen innerhalb einer Woche. Sobald das erste Blattpaar ausgebildet ist, die Temperatur auf etwa 20°C senken und weiterhin feucht halten. Man kann morgens und abends gut mit einer Blumenspritze Keimlinge und Substrat befeuchten. Bei milden Außentemperaturen kann auch gelüftet werden, um Pilzbildung zu vermeiden. Ist das zweite Blattpaar voll ausgebildet, können die Pflanzen in größere Töpfe getopft werden. Diese ebenso bei 20°C weiter kultivieren, bis die Pflanzen nach den Maifrösten ins Freie können. Eine Portion enthält mindestens 10 Samen.

2,90 €*
Salattomate 'Principe Borghese' (Samen)
Principe Borghese ist eine beliebte Tomate aus Italien. Sie gehört dort zu den traditionellen Sorten und man kann sie überall auf den Märkten kaufen. In Italien wird sie oft zum trocken verwendet. Man halbiert die Tomaten, streut ordentlich Salz darüber und legt sie in die Sonne. Man kann sie aber auch roh essen - sie eignet sich gut als Salattomate. Die Pflanze erreicht eine Höhe von 1,80 m. Die roten Früchte laufen nach unten in einer Spitze aus, was ihnen den Namen Venusbrüstchen eingebracht hat. Aussaatanleitung Die Tomatensamen ab Ende März bis Mitte April in Töpfen oder Schalen aussäen. Die Saat leicht mit Erde bedecken und feucht halten. Zur Unterstützung der Luftfeuchte kann eine Frischhaltefolie über das Gefäß gespannt werden. Bei einer Temperatur von 20-24°C keimen die Samen innerhalb einer Woche. Sobald das erste Blattpaar ausgebildet ist, die Temperatur auf etwa 20°C senken und weiterhin feucht halten. Man kann morgens und abends gut mit einer Blumenspritze Keimlinge und Substrat befeuchten. Bei milden Außentemperaturen kann auch gelüftet werden, um Pilzbildung zu vermeiden. Ist das zweite Blattpaar voll ausgebildet, können die Pflanzen in größere Töpfe getopft werden. Diese ebenso bei 20°C weiter kultivieren, bis die Pflanzen nach den Maifrösten ins Freie können. Eine Portion enthält mindestens 10 Samen. Steckbrief Synonyme: Venusbrüstchen (nicht zu verwechseln mit Téton de Vénus, dies ist eine im Aussehen ähnliche Tomate aus Frankreich)

2,30 €*
Salattomate 'Red Zebra' (Samen)
Die Früchte von Red Zebra werden etwa 8 cm im Durchmesser groß, sie sind orange-rot gestreift und haben eine deutliche Spitze. Das Aroma ist fruchtig-säuerlich. Die Sorte ist wärmeliebend, hat einen hohen Ertrag und kann mit etwas Schutz auch im Freiland gehalten werden. Die Pflanze erreicht eine Höhe von etwa 1,70 m. Sie ist eine Stabtomate und man sollte sie eintriebig ziehen. Aussaatanleitung Die Tomatensamen ab Ende März bis Mitte April in Töpfen oder Schalen aussäen. Die Saat leicht mit Erde bedecken und feucht halten. Zur Unterstützung der Luftfeuchte kann eine Frischhaltefolie über das Gefäß gespannt werden. Bei einer Temperatur von 20-24°C keimen die Samen innerhalb einer Woche. Sobald das erste Blattpaar ausgebildet ist, die Temperatur auf etwa 20°C senken und weiterhin feucht halten. Man kann morgens und abends gut mit einer Blumenspritze Keimlinge und Substrat befeuchten. Bei milden Außentemperaturen kann auch gelüftet werden, um Pilzbildung zu vermeiden. Ist das zweite Blattpaar voll ausgebildet, können die Pflanzen in größere Töpfe getopft werden. Diese ebenso bei 20°C weiter kultivieren, bis die Pflanzen nach den Maifrösten ins Freie können. Eine Portion enthält mindestens 10 Samen.

2,30 €*
Sizilianische Kirschtomate 'Rosalita' (Samen)
Rosalita ist eine ovale Kirschtomate von rosaroter Farbe. Die aus Sizilien stammende Sorte ist sehr aromatisch und hat einen zwischen Süße und Säure ausgewogenen Geschmack. An den Trauben bilden sich bis zu 10 Früchte. Die Stabtomate erreicht eine Höhe von 2,00 m im Gewächshaus und 1,50 m im Freiland. Sie sollte immer geschützt stehen. Die Früchte sind lange lagerfähig, platzfest und eine typische Naschtomate. 'Rosalita' ist eine frühe Sorte, die bereits Mitte Juli zu ernten ist. Die länglichen Früchte erreichen eine Größe von 2x3 cm. Eine ideale Cocktailtomate. Aussaatanleitung Die Tomatensamen ab Ende März bis Mitte April in Töpfen oder Schalen aussäen. Die Saat leicht mit Erde bedecken und feucht halten. Zur Unterstützung der Luftfeuchte kann eine Frischhaltefolie über das Gefäß gespannt werden. Bei einer Temperatur von 20-24°C keimen die Samen innerhalb einer Woche. Sobald das erste Blattpaar ausgebildet ist, die Temperatur auf etwa 20°C senken und weiterhin feucht halten. Man kann morgens und abends gut mit einer Blumenspritze Keimlinge und Substrat befeuchten. Bei milden Außentemperaturen kann auch gelüftet werden, um Pilzbildung zu vermeiden. Ist das zweite Blattpaar voll ausgebildet, können die Pflanzen in größere Töpfe getopft werden. Diese ebenso bei 20°C weiter kultivieren, bis die Pflanzen nach den Maifrösten ins Freie können.

2,30 €*
Tomate 'Amish Paste' (Samen)
Amish Pate ist eine alte Sorte von den Amish-People. Sie ist bereits seit 1870 bekannt und bringt sehr schmackhafte gesunde Früchte hervor. Die Stabtomate ist recht unempfindlich gegen Braunfäule und eignet sich auch für den Freilandanbau. Sie eignet sich besonders gut für das Herstellen von Suppen und Soßen. Die Früchte haben wenig Kerne und ein cremiges Fruchtfleisch. Dies gibt herrlich sämige Soßen, die für die kalten Wintermonate gut eingekocht werden können. Aussaatanleitung Die Tomatensamen ab Ende März bis Mitte April in Töpfen oder Schalen aussäen. Die Saat leicht mit Erde bedecken und feucht halten. Zur Unterstützung der Luftfeuchte kann eine Frischhaltefolie über das Gefäß gespannt werden. Bei einer Temperatur von 20-24°C keimen die Samen innerhalb einer Woche. Sobald das erste Blattpaar ausgebildet ist, die Temperatur auf etwa 20°C senken und weiterhin feucht halten. Man kann morgens und abends gut mit einer Blumenspritze Keimlinge und Substrat befeuchten. Bei milden Außentemperaturen kann auch gelüftet werden, um Pilzbildung zu vermeiden. Ist das zweite Blattpaar voll ausgebildet, können die Pflanzen in größere Töpfe getopft werden. Diese ebenso bei 20°C weiter kultivieren, bis die Pflanzen nach den Maifrösten ins Freie können. Eine Portion enthält mindestens 10 Samen.

2,90 €*
Tomate 'De Berao' (Samen)
De Berao wird auch Baumtomate genannt. Sie ist gut fürs Freiland geeignet, relativ resistent gegen Krautfäule und hat einen hohen Ertrag. Die roten flaschenförmigen Tomaten sind vor allem als Soßen- und Suppentomaten geeignet. Sie ergeben eine wunderbar sämige Soße. Ähnliche wie Amish Paste ist die rohe Frucht leicht mehlig, da sie weniger Wasser enthält als Salattomaten. De Berao erreicht eine Höhe von 4 m. Ursprünglich kommt die Sorte aus Russland und ist dort wegen ihrer Schnellwüchsigkeit beliebt. Sie ist ein Massenträger, an einer Rispe wachsen 8-10 Früchte. Die gesunde Stabtomate kann bereits im August beerntet werden. Aussaatanleitung Die Tomatensamen ab Ende März bis Mitte April in Töpfen oder Schalen aussäen. Die Saat leicht mit Erde bedecken und feucht halten. Zur Unterstützung der Luftfeuchte kann eine Frischhaltefolie über das Gefäß gespannt werden. Bei einer Temperatur von 20-24°C keimen die Samen innerhalb einer Woche. Sobald das erste Blattpaar ausgebildet ist, die Temperatur auf etwa 20°C senken und weiterhin feucht halten. Man kann morgens und abends gut mit einer Blumenspritze Keimlinge und Substrat befeuchten. Bei milden Außentemperaturen kann auch gelüftet werden, um Pilzbildung zu vermeiden. Ist das zweite Blattpaar voll ausgebildet, können die Pflanzen in größere Töpfe getopft werden. Diese ebenso bei 20°C weiter kultivieren, bis die Pflanzen nach den Maifrösten ins Freie können. Eine Portion enthält mindestens 10 Samen.

2,30 €*