0 0

Orientalische Perilla (Samen)

Artikelnummer: PE12s
Sofort lieferbar

Orientalische Perilla - Perilla frutescens

Orientalische Perilla hat ein einmaliges Farbspiel auf den Blättern. Die Oberseite ist grün und die Unterseite tiefrot. Geschmacklich ist sie herber als die Rote Perilla.

In der Küche

Eine gute Kombination ist das Kraut zusammen Chili und Koriander an Gemüse. Der Geschmack ist grüner und herber, mit einer Spur nach Sesam. Auch eignen sich die Blätter zum Einwickeln.
In Perillablätter eingewickelter Gewürzreis mit Sojasauce ist eine leckere Vorspeise. Zum Konservieren kann man die Blätter auch einfrieren. Sie eignen sich auch zum Einlegen. Hierfür werden die Blätter mit Salz in Reisessig eingelegt. In Japan wird das Würzkraut seit Jahrhunderten gegessen. Perilla wird wie bei uns Petersilie verwendet und würzt Reis, Sushi und Tempura - oder auch klare Fischsuppen.

Perilla anbauen

Die Pflanze lässt sich im Topf oder Beet kultivieren. Sie sollte nie austrocknen und hat einen normalen Nährstoffbedarf. Sie gedeiht im Halbschatten am besten. Steht sie sehr sonnig, steigt der Wasserbedarf. Sie ist einjährig. Sie erreicht eine Höhe von einem Meter und blüht im Oktober und November mit rosafarbener Blüte. Die Samen sind frostfest. Fallen sie zu Boden keimen im nächsten Frühling neue Pflanzen.

Aussaat und Pflege

Perilla ist ein Kaltkeimer. Eine Aussaat im Februar in Aussaatschalen ist von Vorteil. Die Schalen draußen stehen lassen und vor Mäusefraß schützen. Durch die Kälteeinwirkung werden Wuchshemmstoffe abgebaut. Die Keimung setzt bei Temperaturen um die 16°C ein. Die Pflanzen können dann vereinzelt werden. Der Pflanzabstand beträgt idealerweise 50 cm.

Eine Portion enthält etwa 100 Samen.